Flugverspätung Entschädigung Muster

 

Flugverspätung Entschädigung Muster

Jährlich sind ungefähr 150000 Fluggäste in Deutschland von Verspätungen betroffen. Jedoch nehmen nur ungefähr 10% der Betroffenen ihre Ansprüche wahr. Dadurch vermeiden es Fluggesellschaften Millionenbeträge an Entschädigungszahlungen für Verspätungen zu zahlen.

Dabei steht den Betroffenen eine Flugverspätung Entschädigung laut EU-Verordnung zu. Auch der Anspruch auf eine angemessene Flugverspätung Verpflegung wird nicht wahrgenommen.

Das wichtigste Instrument um seine Ansprüche erfolgreich durchzusetzen zu können ist in diesem Fall der Beschwerdebrief. Erst wenn der Beschwerdebrief unbeantwortet geblieben ist, oder die Airline Ihre Forderung abgewiesen hat, können Sie zum Rechtsanwalt gehen und sämtliche Rechtsanwaltskosten nach erfolgreichen Verfahren von der Airline begleichen lassen.

Wir stellen Ihnen einige Musterbriefe vor, wie den Flugverspätung Entschädigung Musterbrief ADAC, den Flugverspätung Entschädigung Musterbrief Verbrauherzentrale oder den von uns bereitgestellten Musterbrief Flugverspätung Word.
 

Flugverspätung Entschädigung EU Verordnung

Die Flugverspätung Entschädigung wird in der EU-Verordnung EG 261/2004 festgehalten. Diese wird auch als FluggastrechteVO bezeichnet und regelt die Rechte von Passagieren bei Flugverspätungen, Flugausfällen und Flugumbuchungen.

Auch das Recht auf die sogenannte Ausgleichsleistung wird in dieser Verordnung geregelt. Diese stand Fluggästen ursprünglich nur im Falle einer Flugannullierung, also eines Flugausfalls, zu. Im Falle einer Verspätung sind die Airlines also dem Zahlen einer Ausgleichsleistung entgangen. Hierbei war auch die Länge der Verspätung unbedeutend. Eine Familie forderte jedoch das Zahlen einer Ausgleichsleistung wegen eines Fluges mit einer Verspätung von 25 Stunden. Dieser Fall wurde dem EuGH vorgelegt, welcher entschied, dass im Falle einer großen Verspätung den Betroffenen dieselben Rechte zustehen wie bei einer Flugannullierung.

Aus diesem Grund steht Fluggästen, die von einer großen Verspätung betroffen sind ebenfalls eine Ausgleichsleistung zu. Die Berechnung dieser ist in Artikel 7 der FluggastrechteVO festgelegt.

Höhe der Ausgleichszahlung gemäß Art. 7 der FluggastrechteVO

  • 250 € bei einer Flugstrecke von weniger als 1500 km
  • 400 € bei einer Flugstrecke zwischen 1500 km und 3500 km
  • 600 € bei einer Flugstrecke von mehr als 3500 km

 
Die genaue Entfernung zwischen Start- und Zielflughafen wird mit der Großkreismethode berechnet. Bei mehrgliedrigen Flügen werden die einzelnen Teilstrecken berechnet und addiert. Ein Tool zur Entfernungsberechnung zwischen zwei Flughäfen ist der Great Circle Mapper.

Es ist der Airline möglich eine Zahlung von Ausgleichsleistungen zu vermeiden, wenn sie beweisen kann, dass die Verspätung auf außergewöhnliche Umstände zurückzuführen ist und sie alle zumutbaren Maßnahmen getroffen hat um die Verspätung zu vermeiden. Sowohl der Begriff außergewöhnliche Umstände als auch die zumutbaren Maßnahmen sind jedoch sehr eng definiert. Deshalb wird diese Argumentation der Airlines häufig vor Gericht abgelehnt.
 

Flugverspätung Verpflegung

Wenn Sie von einer Verspätung Betroffen sind hört für Sie natürlich die Zeit nicht auf zu ticken, Sie haben Hunger, Sie haben Durst und Sie werden auch müde und benötigen eventuell eine Unterkunft, wenn sich die Verspätung über eine ganze Nacht hinzieht. In solch einem Fall müssen Sie natürlich Ihre Bedürfnisse befriedigen. Daher stehen von einer Verspätung betroffenen Fluggästen immer Betreuungsleistungen durch die Airline zu.

Diese umfassen folgende Leistungen:

  • Mahlzeiten und Erfrischungen (jedoch nur in einem angemessenen Verhältnis zur Wartezeit)
  • Hotelunterbringung, im Falle eines Aufenthalts von einer oder mehreren Nächten oder falls ein Aufenthalt zusätzlich zum beabsichtigten Aufenthalt des Fluggastes notwendig ist
  • Beförderung zwischen dem Ort der Unterbringung und dem Flughafen
  • zwei unentgeltliche Kommunikationsmöglichkeiten (Telefon, Fax, Telex oder E-Mail)

 

Beschwerdebrief

Der Beschwerdebrief ist die wichtigste Form der Kontaktaufnahme mit der Fluggesellschaft, wenn es um das Geltendmachen Ihrer Ansprüche geht. Sie wollen nicht unbedingt einen Rechtsstreit ausfechten, ein ordentlich verfasstes Beschwerdeschreiben kann bereits genügen, damit die Fluggesellschaft Ihre Forderungen erfüllt. Bringen Sie Ihren Fall also nicht direkt zum Rechtsanwalt, sondern nehmen Sie erst über ein Beschwerdeschreiben Kontakt auf, da Sie ansonsten die Rechtsanwaltsgebühren selbst zu tragen haben.

Das Ziel Ihres Beschwerdeschreibens ist die außergerichtliche Durchsetzung ihrer Ansprüche. Bleiben Sie beim Verfassen des Schreibens sachlich und höflich, damit Sie auch wirklich ernst genommen werden. Beleidigungen haben in einem solchen Schreiben nichts zu suchen. Beim Schriftverkehr mit Airlines ist die Anspruchsgrundlage im Normalfall die Fluggastrechte-VO, auch EG-VO 261/2004 genannt. Geben Sie dies im Beschwerdebrief als Grundlage Ihrer Ansprüche an.

Im Grunde ist Ihr Beschwerdebrief mit einer Mängelanzeige im Reiserecht vergleichbar und Sie fordern von der Fluggesellschaft das Abschaffen des Mangels. Zu beachten ist dabei, dass keine Abhilfe geschaffen werden kann, wenn der Mangel nicht angezeigt wurde.

Sollten Sie Ihren Beschwerdebrief selbst verfasst haben, so schicken Sie ihn nicht direkt ab, sondern lesen Sie ihn sich am nächsten Tag noch einmal in aller Ruhe durch. Wenn Sie dann zufrieden mit Ihrem Brief sind können Sie ihn absenden.

 

Flugverspätung Entschädigung Musterbrief ADAC

Der ADAC hat einen Flugverspätung Entschädigung Musterbrief ADAC verfasst. Dieser setz nur eine Frist von 2 Wochen, und berücksichtigt dabei sowohl die Forderung nach Schadensersatz für nicht erbrachte Betreuungsleistungen, als auch die Forderung nach der Ausgleichszahlung.

Zum Musterbrief des ADAC

Es ist empfehlenswert die einzelnen Kostenstellen bei der Forderung nach Schadensersatz für nicht erbrachte Betreuungsleistungen aufzulisten. Dies wird im Musterschreiben des ADAC nicht gemacht.

 

Flugverspätung Entschädigung Musterbrief Verbraucherzentrale

Wir stellen Ihnen außerdem einen Flugverspätung Entschädigung Musterbrief Verbraucherzentrale vor. Dieser Berücksichtigt nur die Entschädigung für verweigerte Betreuungsleistungen und setzt eine Frist von 2 Wochen für die Fluggesellschaft zum Antworten und reagieren fest.

Zum Musterbrief der Verbraucherzentrale

Da der Anspruch auf die Ausgleichsleistung nicht berücksichtigt wird, ist dieser Brief, unserer Ansicht nach, jedoch nicht wirklich empfehlenswert. Da die Ausgleichsleistung der Anspruch ist der am häufigsten eingefordert wird.

 

Musterbrief Flugverspätung Word

Wir stellen Ihnen einen Musterbrief Flugverspätung als Word-Dokument zum Download zur Verfügung.

Download Musterbrief Flugverspätung Word

In unserem Musterbrief setzen wir der Fluggesellschaft eine Frist von 6 Wochen zum reagieren und Antworten.

Reagiert die Fluggesellschaft jedoch nicht oder erteilt Ihnen eine negative Antwort, gehen Sie mit Ihrem Fall zu einem Rechtsanwalt für Flug- und Reiserecht. Auch ein Entgegenkommen aus Kulanz ist als negative Antwort anzusehen. Die Fluggesellschaft versucht damit lediglich Schadensbegrenzung zu betreiben und das Ganze so günstig wie möglich zu klären. Erhalten Sie also Gegenangebote aus Kulanz, sollten Sie ebenfalls zu einem Rechtsanwalt gehen.

Häufig sieht man auch, dass Fluggesellschaften sich in Antwortschreiben auf außergewöhnliche Umstände berufen. Dies ist allerdings in den meisten Fällen ein Bluff. Das Vorliegen außergewöhnlicher Umstände ist sehr eng definiert und es reicht auch nicht allein das Vorliegen eines außergewöhnlichen Umstandes, damit die Airline vom Zahlen der Ausgleichsleistung befreit ist. Sie muss auch nachweisen alle zumutbaren Maßnahmen getroffen zu haben um eine Verspätung zu vermeiden. Hierbei wird den Airlines häufig ein großer Handlungsspielraum an Maßnahmen eingeräumt, sodass die Airlines die Ausgleichsleistungen dennoch zahlen müssen, weil sie nicht alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen haben.

Scheuen Sie sich nicht vor dem Gang vor Gericht, wenn nötig. Es geht schließlich um recht viel Geld für Sie. Häufig reicht jedoch bereits ein Mahnschreiben durch einen Rechtsanwalt nach einer negativen Antwort auf Ihre Forderungen.